Update beim Trainingsbetrieb

Trainingsmöglichkeit auch für die Jüngsten

Update vom 24. Januar 2022:

Per sofort wird nun auch die Jüngsten (G-, F- und E-Junioren) ermöglicht, ein Training auf dem roten Platz zu absolvieren. Hallentrainings sind weiterhin nicht erlaubt. Alle weiteren Massnahmen bleiben vorerst gleich. Die Details sind im untenstehenden Schreiben aufgeführt. 

Brief des Präsidenten und Juniorenobmanns vom 24. Januar 2022

 

Update vom 19. Januar 2022:

Die bisherigen Massnahmen werden vorerst beibehalten:
- Aktive: Trainings draussen erlaubt, drinnen mit 2G+ (oder Masken) erlaubt.
- Jun. D-B inkl. FF15 und FF19: kein Hallentraining, Training draussen erlaubt
- Jun. G-E: kein Training.

Der Vorstand wird die Situation von nun an regelmässig beurteilen und informieren, damit hoffentlich bald alle Teams in irgendeiner Form trainieren können. Erste Priorität hat aber nach wie vor die Gesundheit aller Involvierten. Wir danken für das Verständnis. 

 

Update vom 21. Dezember 2021:

Der Bundesrat hat die Corona-Massnahmen bekanntlich weiter verschärft, was auch Auswirkungen auf den Trainingsbetrieb der Aktivteams in der Halle hat. Ab sofort gelten deshalb in den Hallentrainings die Voraussetzungen von 2G+, wonach nur noch Geimpfte oder Genesene Zutritt haben, welche zusätzlich negativ getestet wurden oder deren 2. bzw. 3. Impfung oder Genesung weniger als 4 Monate zurückliegen. Der Trainingsbetrieb der Junioren bleibt weiterhin eingestellt. Die Details sind im untenstehenden Schreiben enthalten.

Brief des Präsidenten vom 21. Dezember 2021

 

Update vom 3. Dezember 2021:

Nachdem der Bundesrat heute neue Corona-Weisungen erlassen hat, mussten auch wir unser «Schutzkonzept» wieder anpassen. Die Aktivteams (inkl. A-Junioren und Altsenioren), welche als einzige Teams aktuell noch in der Halle trainieren, benötigen ab kommendem Montag für das Hallentraining ein Zertifikat. Die bestehende Ausnahme für beständige Trainingsgruppen mit bis zu 30 Personen gibt es nicht mehr. Wer kein Zertifikat hat, darf nicht am Hallentraining teilnehmen. Die Trainer haben dieses Zertifikat vor Trainingsbeginn zu kontrollieren. Die weiteren Details sind den beiden Schreiben zu entnehmen. 

Brief des Präsidenten und Juniorenobmanns vom 3. Dezember 2021
Info-Brief SFV vom 3. Dezember 2021

 

Update vom 24. November 2021:

Aufgrund der stark steigenden Corona-Zahlen (insbesondere bei den Kindern) und einiger positiver Fälle bei unseren Juniorinnen und Junioren, welche Quarantäneanordnungen zur Folge hatten, hat der Vorstand entschieden, den Trainingsbetrieb der Juniorenabteilung in der Halle per sofort (und bis mindestens Ende Jahr) einzustellen. Die Trainings der Aktivteams werden vorläufig fortgeführt. Sämtliche weiteren Infos findet Ihr auf dem untenstehenden Info-Schreiben. Wir danken für das Verständnis!

Brief des Präsidenten und Juniorenobmanns vom 24. November 2021

 

Update vom 26. Februar 2021:

Freude herrscht! Der Bundesrat hat grünes Licht gegeben, dass ab dem kommenden Montag der Trainingsbetrieb auch im Amateursport wieder aufgenommen werden kann. Selbstverständlich möchten wir unseren Teams die Möglichkeit geben, mit den Trainings wieder zu starten. Für die Junioren (bis und mit A-Junioren) gibt es keine Einschränkungen, Aktive dürfen nur (aber immerhin) in Gruppen von maximal 15 Personen und ohne Körperkontakt trainieren. Für weitere Details verweisen wir auf den Brief des Präsidenten, das überarbeitete Schutzkonzept und die weiteren Dokumente.

Gewisse Bereiche auf den Plätzen sind noch gesperrt und dürfen nicht betreten werden. Die Trainer sind entsprechend informiert. 

Bitte haltet unbedingt die entsprechenden Regeln ein! Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass baldmöglichst weitere Lockerungsschritte möglich sein werden. 

Brief des Präsidenten vom 26. Februar 2021
Schutzkonzept vom 26. Februar 2021
Trainingsplan Rückrunde 2020/2021
Schreiben des SOFV vom 25. Februar 2021
Schreiben des SFV vom 25. Februar 2021

 

Update vom 1. Februar 2021:

Bekanntlich gelten weiterhin strenge Anordnungen des Bundes und des Kantons, an die wir uns selbstverständlich vollumfänglich halten. Eine minimale Lockerung ermöglicht es uns aber, den Aktivteams in 5er Gruppen ein sehr eingeschränktes Training auf dem roten Platz anzubieten. Bei den Junioren verzichten wir im Moment aufgrund der schwierigen Bodenbeschaffenheit (insbesondere bei nassem Wetter) und den anstehenden Ferien auf diese Option. Für sie bleibt das Training bis mindestens Ende Februar 2021 eingestellt. Für alle weiteren Infos verweisen wir auf die untenstehenden Beilagen.

Brief des Präsidenten an die FCH-Mitglieder vom 1. Februar 2021
Schutzkonzept vom 1. Februar 2021

 

Update vom 23. Dezember 2020:

Leider verunmöglichen die aktuelle Lage und die derzeitigen Bestimmungen die Aufnahme der Vorbereitung ab Januar 2021. Entsprechend wird der momentane Trainingsstopp bis mindestens Ende Januar 2021 verlängert. Eine kleine Ausnahme betrifft die Aktivteams, welche bei Bedarf in 5er-Gruppen joggen gehen können. Für weitere Informationen verweisen wir auf das untenstehende Schreiben des Präsidenten.

Brief des Präsidenten an die FCH-Mitglieder vom 23. Dezember 2020

 

Eintrag vom 29. Oktober 2020:

Gestützt auf die neusten Massnahmen des Bundesrats und des Kantons Solothurn, die dringende Empfehlung des SOFV und in Absprache mit anderen Vereinen hat der Vorstand des FCH heute entschieden, den Trainingsbetrieb für sämtliche Teams per sofort bis Ende Dezember 2020 einzustellen. Es dürfen auch keine anderen mannschafts- oder vereinsinternen Anlässe (Vorrundenabschlüsse etc.) durchgeführt werden.

Wir wollen unsere Verantwortung wahrnehmen und unseren Teil dazu beitragen, damit sich die aktuelle Situation möglichst schnell wieder normalisiert. Sollte sich die Lage wider Erwarten bereits früher drastisch verbessern und ein Trainingsbetrieb demzufolge zu verantworten sein, würde der Vorstand selbstverständlich auf seinen Entscheid zurückkommen. Wir danken für das Verständnis!

Bleibt gesund und haltet Euch bitte an die Vorgaben der Behörden!

Brief des Präsidenten an die FCH-Mitglieder vom 29. Oktober 2020