2. Liga: FCH - FC Subingen 2:0 (1:0)

Hauptprobe geglückt

Der FC Subingen musste sich am Sonntag nach acht Siegen am Stück dem Tabellendritten Härkingen geschlagen geben. Die Härkinger profitierten in der 23. Minute von einem Fehler der Subinger im Spielaufbau. Florian Gasche spielte einen schwachen Pass zu Noah Gräf, Tim Büttiker eroberte den Ball, zog in den Strafraum und verwandelte zum 1:0 für das Heimteam.

Die Entscheidung fiel zehn Minuten vor Schluss. Nach einer halbhohen und satten Hereingabe von Nils Wernli lenkte ein Subinger den Ball ins eigene Tor ab. Mit dem 2:0-Erfolg in der Final-Hauptprobe verkürzte der FC Härkingen den Rückstand auf den Tabellenzweiten Subingen auf einen Punkt. Am kommenden Donnerstag treffen die beiden auf dem Brühl in Solothurn im Cupfinal aufeinander.

Quelle: Oltner Tagblatt (Raphael Wermelinger)


Telegramm:
Aesch. - 225 Zuschauer. - Tore: 23. T. Büttiker 1:0. 79. Feuz (Eigentor) 2:0. 
Härkingen: Lisser; Müller, Wyss, Stecher, Schmidt (74. Heutschi); Schwegler (85. Avdulovic), Wernli, T. Büttiker, Marti (82. Näf), Oumaray (40. Stuparanovic); Oeggerli (59. Baumgartner).
Subingen: Schwaller; Gasche (63. Wiedmann), Feuz, Zürcher, Dubach (27. Pauli), Gräf, Baschung (63. Gedici), Cubuk, Siegenthaler (91. Rohn), Vodic (77. Zimmermann), Künzler.
Bemerkungen: Härkingen ohne Micelli, Rietschin, Heim, J. Büttiker, Wermuth. Verwarnungen: 32. Wernli. 65. Wyss. 73. Brunner. 92. Avdulovic.