News

Frauen: FC Bettlach - GS 5:3 (3:2)

Unnötige Niederlage bei widrigen Bedingungen

Das Wetter wollte nicht mitspielen. Es regnete in Strömen, es war dunkel, windete wie verrückt und dazu war es noch kalt. Doch das hatte keinen Einfluss auf unsere Laune und Motivation. Wir wussten, dass wir gegen den FC Bettlach noch eine Rechnung offen hatten und wir wollten nicht vom Platz gehen, ohne die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Das Spiel starteten wir im gewohnten 3-5-2. Wir waren alles bereit und wollten 100% geben. Am Anfang waren wir jedoch noch zu unsicher und wussten nicht genau, wo unsere Positionen waren und wie wir auf die drei schnellen Stürmer des FC Bettlach reagieren sollten. Dies wurde uns später zum Verhängnis, und dem FC Bettlach gelang es, ein Tor zu erzielen. Man merkte, dass wir ein bisschen aufgewühlt waren und kurz nach dem ersten Goal konnte der FC Bettlach ein zweites Tor erzielen. Das Team hatte jetzt noch mehr Ehrgeiz und gab ab dem 2:0 sogar 150%. Wir wollten gewinnen und genau dieser Ehrgeiz ermöglichte uns das 2:1. Jessica machte wie immer ein Hammer Tor. Nach unserem ersten Tor drosselten wir mit das Tempo. Das war nicht gut, denn wir erhielten einen weiteren Gegentreffer. Es stand 3:1, das Spiel ging weiter und plötzlich wurde Marita im 16er gefoult. Penalty! Eine grosse Chance, das Anschlusstor zu erzielen. Jessica machte sich bereit und alle hofften,  dass sie flach in eine Ecke schiessen würde. Dies machte sie auch und schoss flach in die linke Ecke zum 3:2. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter zur Pause ab. Wir gingen in die Kabine, da es zu kalt war und es immer noch stark regnete.

Nach der Pause kehrten wir - wieder 100% auf das Spiel fokussiert - auf den Rasen zurück. Wir hatten ein Ziel, die 3 Punkte! Wir waren voller Elan, doch der FC Bettlach auch. Man sah, dass wir die bessere Mannschaft waren. Wir spielten schönen Fussball. Nach all den Sprints und Versuchen, ein Tor zu erzielen, konnte Darla in der 84. Spielminute ihr verdientes Tor zum 3:3-Unentschieden erzielen. Wir kamen unserem Ziel immer näher. Wir spielten weiterhin mit unserer ganzen Kraft und nicht einmal das immer noch schlechte Wetter reduzierte unsere Motivation zu bremsen. Leider unterlief uns kurz vor Spielende ein Fehler, welcher dem FC Bettlach ein Konter ermöglichte, den sie auch verwerten konnten. Wir waren langsam frustriert, aber wollten nicht aufgeben.

Wir spielten weiter offensiven Fussball und kamen zu weiteren Tormöglichkeiten, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. In der der 92. Minute gelang es dann dem FC Bettlach das 5:3 zu erzielen, was auch dem Schlussstand entsprach.

Auch wenn wir verloren haben, wussten wir ganz genau, dass das ein Top Match war. Wir hätten es verdient zu gewinnen, aber so ist es nun halt. Das nächste Spiel gegen den FC Bettlach wird zu 150% unseres sein. Wir bedanken uns bei unseren Zuschauern, welche bei Wind und Wetter mit uns mitgefiebert haben.

Luana do Aido


Telegramm

 

© FC Härkingen, 4624 Härkingen | DatenschutzImpressum