News

4. Liga: FC Trimbach - FCH 2:0 (0:0)

Dem Leader kein Bein stellen können...

FCH:
Morgenthaler, Marbet, Scuderi, Schuler, Nützi, Nünlist, Bhend, Müller, Berger, Göldner, Ulrich
Auswechselspieler: Büttiker, Bösiger, Lenz, Dallapiazza

Tore: 75. Trimbach 1:0, 89. Trimbach 2:0

Einige von Adis Mannen betrachteten bereits am Samstag, wie s'Eis drei Punkte aus Trimbach mit nach Hause nehmen konnte, und sie sollten am Sonntagnachmittag einige derselben Gegenspieler wieder antreffen. Da man sich dessen jedoch bereits im Vorfeld bewusst war, konnte man sich richtig auf das Spitzenspiel einstellen.

Zu Beginn standen die Mannen in Grün erstmal unter Druck, die Hausherren konnten sich gleich ein, zwei Möglichkeiten erspielen. Nach rund zehn Minuten hatte sich s'Zwöi gefunden und des Trainers Plan, ein Griff in die taktische Trickkiste, schien aufzugehen. Während dem Rest der ersten Halbzeit neutralisierten sich die beiden Teams gegenseitig, wodurch sich ein technisch ansprechendes aber wenig packendes Spiel entwickelte. Einige Weitschüsse oder missglückte Flanken (Anm. d. Red.: gewollter Lob!) waren die einzigen Torabschlüsse, welche die Zuschauer bei garstigem Wetter zu Gesicht bekamen. So stand zur Pause auf beiden Seiten die Null.

In Durchgang zwei ging es für Adis Mannen darum, die Null möglichst lange zu halten und vorne ein oder zwei Tore erzielen zu können. Und tatsächlich: nachdem die Trimbacher Angriffsversuche während 15 Minuten in Schach gehalten werden konnten, war es Nünlist, der nach einem langen Ball alleine aufs gegnerische Tor losziehen konnte. Leider scheiterte er am gegnerischen Keeper. Danach waren die Härkinger kaum mehr in der gegnerischen Hälfte anzutreffen, die Trimbacher hatten die Kontrolle über das Spiel übernommen. In der 75. Minute konnten sie dann einen Angriff über links vortragen und den zurückgelegten Ball in die Maschen dreschen. Die Mannen in Grün versuchten im Anschluss noch den Ausgleich zu erzielen und standen daher etwas offener. Kurz vor Schluss konnten die Hausherren einen Konter über rechts fahren und der gegnerische Stürmer erwischte Morgenthaler nach Nützis missglücktem Befreiungsschlag zwischen den Beinen zum 2:0-Endstand.

Nach neun Punkten aus den ersten drei Rückrundenpartien und insgesamt sieben Meisterschaftsspielen am Stück ohne Niederlage musste s'Zwöi also wieder einmal als Verlierer vom Platz. Im Kampf um den dritten Platz wird es wichtig sein, dass wir im nächsten Spiel umgehend zum Siegen zurückfinden. Am Samstag nach Ostern empfangen wir um 17.00h den SC Fulenbach auf dem heimischen Aesch, ein hart umkämpftes Spiel ist garantiert!


















 

© FC Härkingen, 4624 Härkingen | DatenschutzImpressum