News

2. Liga: FCH - FC Wangen b.O. 3:3 (0:1)

Wangen entführt in der Schlussphase einen Punkt aus Härkingen

Nach dem 3:1 in der 80. Minute sah Härkingen wie der sichere Sieger aus. Doch ein verwandelter Elfmeter in der 85. und ein Freistosstor in der 91. Minute brachte für die Besucher doch noch einen Punkt ein.

Dieses Unentschieden bedeutete für die Gastgeber wohl zwei verlorenen Punkte. Für die Besucher hingegen wohl eher ein gewonnener Punkt. Als Tim Büttiker in der 80. Minute nach einem ungenügenden Abwehrverhalten der Wangner den FC Härkingen mit 3:1 in Führung brachte, sah man im Lager der Fans aus Wangen am Spielfeldrand nur noch hängende Köpfe. Nicht so bei der Gastmannschaft auf dem Felde, die noch an ihre Chance glaubte. Durch die lautstarken Anweisungen ihres Trainers Bozo Predojevic, der sich in der zweiten Halbezeit selber die Fussballschuhe schnürte, riss sich das Team nochmals zusammen und zeige die zuvor vermisste bedingungslose Bereitschaft und den Siegeswillen doch noch. Wie das Schlussresultat zeigt, mit Erfolg.

Der FC Härkingen stellte wie erwartet das heimstarke Team. Man könnte gar sagen, eine verschworene Einheit, die gewillt war, ihr Letztes zu geben. Die Wangner hatten lange Zeit Mühe, sich darauf einzustellen. Mario Bucciolini im Tor der Besucher, musste nicht nur in der Startphase, sondern auch im weiteren Verlauf des Spieles sich mehrmals auszeichnen und sein ganzes Können unter Beweis stellen, um grösseres Unheil zu vermeiden. Eher entgegen dem Spielverlauf gingen die Wangner in Führung. Albin Mehmeti nützte einen Abpraller, durch welchen eine Abseitsstellung aufgehoben wurde, kaltblütig aus und brachte seine Farben in Vorsprung. Mit dem knappen Pausenresultat wurden die Seiten gewechselt.
 
Nach Wiederaufnahme des Spieles wollten es die Gastgeber offensichtlich wissen. Der Erfolg stelle sich wie geplant schnell ein. Tim Büttiker erzielte den vielumjubelten Ausgleich bereits in der 49. Minute her. Die Gäste schienen im weiteren Verlaufe verunsichert und mussten sich oftmals und mehr als ihnen lieb war, dominieren lassen. Das 2:1 durch den eingewechselten Silvan Oeggerli war die logische Folge. Und es kam für die Gäuer noch besser. Mit dem 3:1, wiederum erzielt durch Tim Büttiker, schien die Vorentscheidung gefallen. Es ging doch noch ein Ruck durch das Gästeteam, das es verstand, die trügerische Sicherheit der Einheimischen auszunützen. Ein zwingender Angriff der Wangner wurde im Strafraum mit unsauberen Mitteln unterbunden, was zu einen Strafstoss führte. Captain Gabriel Strub liess Marco Bättig im Tor der Härkinger nicht die geringste Abwehrchance und erzielte den Anschlusstreffer fünf Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit. Die zuvor so sicher wirkenden Gastgeber zeigten Nerven. Es lief bereits die erste Minute der Nachspielzeit, als Bozo Predojevic knapp ausserhalb des Strafraumes gelegt wurde. Bei der Ausführung des Freistosses zeigte der Trainer als Spieler seine ganze Klasse und spedierte den Ball über die Mauer hinweg in die hohe Torecke zum kaum mehr für möglich gehaltenen 3:3.

Quelle: Edgar Straumann (FC Wangen b.O.)


Telegramm:
Aesch. - 177 Zuschauer. - SR: Rico Bader. - Tore: 19. Mehmeti 0:1. 49. T. Büttiker 1:1. 65. Oeggerli 2:1. 80. T. Büttiker 3:1. 85. Strub 3:2 (Foulpenalty). 91. Predojevic 3:3.
Härkingen: Bättig; Näf, R. Büttiker, Stecher, Heutschi; Rietschin, Marco Nünlist (90. Müller), Micelli, Oumaray (46. Oeggerli; 79. Silvan Gasser); Marti; T. Büttiker.
Wangen: Bucciolini; Ziba, Trgo, Trösch, Daka; Hasan (51. Kadrija), Ghaith, Strub, Trumic (63. Gültekin); Luterbacher (70.. Berisha), Mehmeti (57. Predojevic).
Bemerkungen: Härkingen ohne J. Büttiker, M. von Arx, Heim, Wermuth, Rauber (alle verletzt), Schmidt und Wyss (2. Mannschaft).

 

© FC Härkingen, 4624 Härkingen | DatenschutzImpressum