News

2. Liga: FCH - FC Lommiswil 2:1 (1:1)

Drei Punkte beim Vorrundenabschluss

Beim letzten Spiel der Vorrunde empfing der FC Härkingen bei nasskaltem Wetter den FC Lommiswil auf dem Aesch. Beide Mannschaften befanden sich vor dem Spiel im oberen Mittelfeld der Tabelle und beide wollten mit einem Sieg den Abstand zu den unteren Tabellenplätzen weiter vergrössern.

Die knapp über 100 Zuschauer, die trotz der kalten Temperaturen den Weg auf den Fussballplatz fanden, sahen eine eher schleppende Startphase. Der Ball befand sich mehrheitlich im Mittelfeld und das Aufbauspiel war auf beiden Seiten von vielen Ungenauigkeiten geprägt. Die Härkinger mussten ab der 20. Minute aufgrund eines Materialfehlers an der Ausrüstung eines Spielers für einige Minuten auf einen Mann verzichten. Prompt wurde die Überzahl von den Gästen ausgenutzt. Eine Flanke von rechts fand den Weg über den Fuss eines Angreifers ins Tor der Hausherren. Es war quasi ein Tor aus dem Nichts. Im Anschluss fanden die Härkinger etwas besser ins Spiel, die Konsequenz beim letzten Pass oder im Abschluss fehlte aber trotzdem weiterhin. Dies änderte sich kurz vor der Pause als Oumaray zum 1:1 Ausgleich einnetzen konnte. Ein sauberer Angriff über mehrere Stationen fand den Weg zu unserem im Strafraum lauernden Topscorer. Sein Abschluss traf vorerst den Pfosten. Sein zweiter Versuch wurde vom Torwart pariert und der Ball sprang wieder zu ihm zurück. Nun konnte er ihn etwas unterhalb des Bauches stoppen und irgendwie ins Tor wursteln...

Die zweite Halbzeit begann attraktiver als die erste und so kamen beide Mannschaften vermehrt zu einigen guten Torchancen. In der 55. Minute verpasste Oumaray den Führungstreffer nach einer Kopfballverlängerung von T. Büttiker nur knapp. Das Heimteam erhöhte den Druck und strebte die längst verdiente Führung an. In der 65. Minute fasste sich Rauber ein Herz und zog von der rechten Seite in Richtung Tor. Alle spekulierten auf den Querpass, er spazierte aber munter weiter und schob den Ball schlussendlich souverän in die rechte Ecke zum 2:1. In der Folge war das Spiel sehr ausgeglichen, was die Spielanteile betrifft. Die besseren Chancen hatten aber weiterhin die Platzherren. Hinten liess man durch eine disziplinierte Defensivleistung nichts mehr anbrennen und so sollte sich der Spielstand an diesem Nachmittag nicht mehr ändern.

Somit steht der FC Härkingen zum Ende der Vorrunde mit 21 Zählern auf dem vierten Rang. Rückblickend können wir sehr zufrieden sein mit dieser Hinrunde, obwohl es einzelne unnötige Punktverluste gab und wir aus dem Cupwettbewerb ausgeschieden sind. Das Ziel von 20 Punkten wurde aber erreicht und so bietet sich uns eine akzeptable Ausgangslage, um in der Rückrunde einen Angriff auf die Top Drei zu starten. Nun verabschiedet sich die 1. Mannschaft in die wohlverdiente Winterpause. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Fans für die zahlreiche Unterstützung! Es war wiederholt eindrücklich, wie viele von euch jeweils den Weg an unsere Spiele gefunden haben. Ein grosses Dankeschön dafür!!

Marco Heim

 

Telegramm:
Aesch. - 107 Zuschauer. - Tore: 21. Dornbierer 0:1. 41. Oumaray 1:1. 65. Rauber 2:1. 
Härkingen: Bättig; Näf, Schuler, R. Büttiker (75. Oeggerli; 82. Pereira Pinto), Wermuth; Rauber (87. Nünlist), K. von Arx, Stecher, Oumaray; Rietschin; T. Büttiker.
Lommiswil: Bannwart; Amiet, Karpf, Bachmann, Herzog; Urosevic (73. J. Ebel), Roth, Zumstein, Dornbierer; Baladin, L. Ebel (60. Sutter). 
Bemerkungen: Härkingen ohne J. Büttiker, Heim, Sandro Gasser (alle verletzt), Wyss (gesperrt). Verwarnungen: 28. Zumstein. 68. K. von Arx. 

 

© FC Härkingen, 4624 Härkingen | DatenschutzImpressum