News

2. Liga: FC Lommiswil - FCH 2:2 (1:1)

Weiteres Unentschieden für Härkingen

Am vergangenen Samstag machte sich unser «Eis» nach dem enttäuschenden Unentschieden der letzten Woche auf den Weg nach Lommiswil, mit dem klaren Ziel, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. So starteten die Gäuer konzentriert in die Partie und gaben in der Startphase der Partie den Ton an. Jedoch konnten sie diese Vorteile nicht in zwingende Chancen ummünzen. Die Lommiswiler konnten jedoch ihrerseits eine Unkonzentriertheit im Aufbau der Härkinger gnadenlos ausnützen. Nach einer Balleroberung schalteten sie schnell um und kamen über die rechte Seite in den gegnerischen Sechzehner, wo der Härkinger Verteidiger hörbar zu spät kam und seinen anbrausenden Gegenspieler regelwidrig stoppte. Der folgende Penalty verwandelte Cyrill Sonderegger souverän.

Nach diesem Schock erholten sich die Gäste nur langsam. Jedoch erhöhten sie den Druck auf das gegnerische Tor kontinuierlich. So bediente Loris Micelli in der 46. Minute mit einem wunderschönen Pass in die Spitze den in die Lücke gelaufenen Jan Marti, welcher eiskalt einschob.

Die zweite Hälfte begann gleich, wie die erste aufhörte. Die Härkinger hatten mehr Ballbesitz und waren aktiver. Nach den vielen nicht genutzten Möglichkeiten durch stehende Bälle in der ersten Halbzeit brachte Marco Nünlist in der 52. Minute den Ball von der Eckfahne satt auf den ersten Pfosten, wo Tim Büttiker nur noch den Kopf hinhalten musste und zum 1:2 einköpfte.

Nach dem Führungstreffer flachte die Partie etwas ab und beide Mannschaften konnten sich weder nennenswerte Vorteile im Spiel noch zwingende Chancen erarbeiten. Bis in der 75. Minute die Lommiswiler mit einem hohen Ball der aufgerückten Härkinger Verteidigung erwischte und Marco Roth ca. 17 Metern vom Tor entfernt den Ball kontrollieren konnte und mit einem krachenden Volley in die kurze Ecke das Spiel wieder ausglich. Daraufhin taten sich die Härkinger schwer, nochmals zu reagieren. Doch konnten sie mit einem langen Ball über die linke Seite auf Joel Rietschin mit viel Tempo in den Sechzehner stürmen. Dort bediente er den im Rückraum lauernden Silvan Oeggerli, welcher mit seinem druckvollen Abschluss aus 6 Meter Entfernung jedoch nur die Latte traf. Auch der Platzverweis von Nicola Belloni, welcher als letzter Mann Jan Marti zu Fall brachte, änderte nichts mehr an der Tatsache, dass die Härkinger trotz erhöhtem Druck kaum mehr erwähnenswerte Chancen hatten. So blieb es aus der Sicht der Gäste bei einem wiederum enttäuschendem Unentschieden.

Tim Büttiker


Telegramm:
Weiher. - 105 Zuschauer. - Tore: 14. Sonderegger 1:0 (Foulpenalty). 46. Marti 1:1. 52. T. Büttiker 1:2. 75. Roth 2:2.
Lommiswil: Bracher; Sutter, Perriard, Belloni, Neff; Hunziker, Sondergegger, Zumofen, Amiet; Ebel, Dornbierer.
Härkingen: Bättig; Näf, R. Büttiker, Stecher, Heutschi; Rietschin, Marco Nünlist, Micelli (85. Wyss), T. Büttiker (80. Oumaray); Marti (74. Markovic); Oeggerli.
Bemerkungen: Härkingen ohne M. von Arx, Heim, Wermuth, Rauber (alle verletzt), Schmidt und J. Büttiker (2. Mannschaft). Rote Karte: 80. Belloni (Notbremse).

 

© FC Härkingen, 4624 Härkingen | DatenschutzImpressum